Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

Neue S3-Leitlinie veröffentlicht

24.01.2016

Die S3-Leitlinie Unipolare Depression wurde in einem langwierigen Prozess überarbeitet. An der neuen Fassung war neben anderen Fachgesellschaften auch der Wissenschaftliche Beirat der GwG beteiligt. Die zweite Version wurde im November 2015 veröffentlicht. Herausgeber sind unter anderem die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Bundesärztekammer (BÄK), die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) und die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). Ziel der Leitlinie ist es unter anderem, die Erkennung, Diagnostik und Behandlung von Depressionen in Deutschland zu verbessern, die Versorgung von Menschen mit unipolarer Depression zu optimieren und klare Behandlungspfade sowie niedrigschwellige psychosoziale Interventionen zu fördern. Das Ergebnis der Überarbeitung ist einsehbar auf der Website des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ).