Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

Zum Tod von Werner Rück

15.01.2016

Prof. Dr. Werner Rück ist am 14. Januar 2016 nach schwerer Krankheit in Freiburg verstorben. In seiner über 30-jährigen GwG-Mitgliedschaft trat er mit Energie und Streitbarkeit dafür ein, dass der Personzentrierte Ansatz nicht allein im Feld der Psychotherapie zur Entfaltung komme, sondern auch weitergetragen werde in die Bereiche der seelsorglichen Begleitung und psychosozialen Beratung. Dafür setzte er sich insbesondere in seiner Funktion als stellvertretender Direktor des Instituts für Pastorale Bildung der Erzdiözese Freiburg ein und machte den Personzentrierten Ansatz zu einem Grundpfeiler in den Aus- und Weiterbildungen in Pastoralpsychologie, Supervision und Organisationsberatung der Erzdiözese Freiburg. Aber auch im außerkirchlichen Bereich wurde Werner Rück zu einem wichtigen Impulsgeber für den Personzentrierten Ansatz in der Region: Er wirkte als langjähriger Ausbilder für Personzentrierte Beratung, war eines der Gründungsmitglieder des Carl-Rogers-Instituts Freiburg und verhalf dem lange Zeit verwaisten Regionenrat Freiburg zusammen mit Mitstreiterinnen und Mitstreitern wieder zum Leben.