Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

Zeitschriften

GwG-Zeitschrift 102
27. Jahrgang
Köln, Juni 1996, GwG-Verlag
64 Seiten
Preis: 0,00€

Bitte beachten Sie: Diese Ausgabe ist ausverkauft!

Wenn Sie Interesse an einem Artikel aus dieser Ausgabe haben schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Angabe des Artikels und Seitenzahl an GwG.

 

Inhaltsverzeichnis

Eckert, Jochen (1996, Juni). Wie effektiv ist die Gesprächspsychotherapie wirklich? Über die Bedeutung des Faktors Zeit in der Gesprächspsychotherapie. GwG-Zeitschrift, 102, S. 35-38.

Frohburg, Inge (1996, Juni). Notwendige und nicht hinreichende Bemerkungen zur "Gesprächspsychotherapeutischen Krankheitslehre" von D. Graessner. GwG-Zeitschrift, 102, S. 40-42.

Spielhofer, Hermann (1996, Juni). Zum Subjekt-Begriff in der klientenzentrierten Psychotherapie. Die Dialektik von menschlicher Natur und sozialer Bestimmtheit am Beispiel der Sexualität. GwG-Zeitschrift, 102, S. 24-34.

Wakolbiner, Ch. (1996, Juni). Panikstörung und Selbstkonzept. Die Behandlung von Panikstörungen in der personzentrierten Psychotherapie. GwG-Zeitschrift, 102, S. 39.

Werde, v. Dion (1996, Juni). Interview mit Garry F. Prouty. GwG-Zeitschrift, 102, S. 43-48.
 

Rezensionen

Rappe-Giesecke, Kornelia (1996, Juni). Supervision. Gruppen- und Teamsupervision in Theorie und Praxis. (Rezension von Ralf Jerneizig) GwG-Zeitschrift, 102, S. 49.